Verzascatal am Ende der Welt – Lago Maggiore 2016

Am Ende unseres Urlaubs am Lago Maggiore suchten wir eines der Highlights der Region aus. Das Verzasca-Tal liegt im Schweizer Teil des Lago Maggiores und führt entlang eines Flusses tief in die schneebedeckten Berge der Alpen.

Auf unseren Adam wartete nach einer kleinen Fahrpause am vorherigen Tag eine kurvenreiche Fahrt über 20 km immer bergauf.

 

IMG_9619

 

Am Taleingang gleich hinter Lugano befindet sich der spektakuläre Staudamm. Wir wandelten auf der Staumauer und blickten 220 Meter in die Tiefe des Tals. Sogar James Bond war schonmal hier und sprang von der Bungee-Jumping-Station im Film „Golden Eye“. Wir waren nicht so mutig und fuhren weiter ins Talinnere.

 

IMG_9624

 

Vielen parkenden Autos und einer zunehmenden Dichte von Cafés, Bars und Restaurants konnten wir an einer vornehmlich uninteressanten Stelle am Weg entnehmen, dass nicht viel weiter etwas besonderes sein musste. Leider werden wir es nie erfahren, denn wir bekamen keinen Parkplatz.

 

IMG_9634

 

Trotzdem hatten wir Glück, denn nur 300 Meter weiter ergatterten wir einen von drei kostenlosen Parkstellen und erreichten dadurch einen etwas verlasseneren Platz am Fluss.

 

IMG_9630

 

Am eiskalten Wasser kühlten wir die Füsse und beobachteten Wanderer und Fotografen am anderen Flussufer. Ein Blick in Richtung Touristenaction etwas den Fluss herunter verriet uns, dass wir uns genau richtig entschieden hatten, dort keinen Parkplatz zu suchen. Jenni und ich suchten noch ein paar glitzende Steine für den heimischen Balkon und weiter ging es.

 

IMG_9647

 

Beschallt von der Playlist: Der beste Mix der 90er Jahre, die uns schon die ganze Reise begleitete, fuhren wir in das letzte Dorf des Tals ein.

 

IMG_9662

 

Wir schlenderten durch das Dorf, welches zumeist aus einfachen Steinhäusern bestand. Immerhin gibt es hier Strom, dachten wir uns, umgeben von hohen Bergen mitten im Nichts.

 

IMG_9666

 

IMG_9670

 

Am Ende des Dorfes versteckt sich ein kleiner Wasserfall, der ein beliebtes Ziel für allerlei Wanderer, Freizeitsportler und Ziegen zu sein scheint. Da es langsam kälter wurde und die Sonne dort gegen 15 Uhr hinter den Bergen untergeht, machten wir uns auf den Heimweg.

 

IMG_9676

 

Leider saß ich bei der Rückfahrt nicht mehr am Steuer, denn die Bergabfahrt durch die Serpentinen war ein großer Spaß!

 

20160526_202455

 

Zum Abschied tranken wir abends im nahe gelegenen Städtchen Luino einen Cocktail am Flussufer.

 

IMG_9704

Kommentar verfassen