Nordischer Flair und Citylife – Innenstadt Borkum 2015

 

Die Straßen von Borkum Stadt versprühen einen „maroden Charme“, wie mein Vater es einst in den 90er Jahren formulierte. Auch wenn sich seitdem viel auf der Urlaubsinsel getan hat, bleibt ein Hauch Vergänglichkeit.

 

Borkum_Graffitti

 

Borkum_Innenstadt2

 

Trotz der eher kleinen Größe der Stadt mit etwa 5 000 Bewohnern (ohne Badegäste gerechnet), gibt es viel zu entdecken! Zwischen die liebevoll restaurierten Jugendstilbauten aus der Zeit der Bäderstadt und urigen Wohnhäusern der Borkumer Einwohner mischen sich auch moderne Ferienwohnungsanlagen und Nutzbauten.

 

Borkum_Wohnhaus

 

Borkum_Fähranleger2

 

Borkum_Gezeitenland

 

Die Einkaufsstraße erstreckt sich vom Bahnhof Richtung Promenade (Bismarckstraße) und gen Ortskern (Franz Habich Straße). Zur Hauptreisezeit im Sommer tummeln sich die Badegäste in den Souvenirshops und rüsten ihren Kleiderbestand für den rauen Nordseewind auf.

 

Borkum_Innenstadt

 

Borkum_Innenstadt1

 

Nahe dem Bahnhof liegt der Borkumer ZOB. Hier starten die Busrundfahren und Wattwanderungen. Auch die Kleinbahn lagert in der alten Werkstatthalle alte Waggons und führt Reparaturen durch.

 

Borkum_Busbahnhof2

 

Borkum_Busbahnhof1

 

Borkum_Wattwanderungen

 

Die Kleinbahn quert die Stadt parallel zum Haupt- und Südstrand. Schon früh morgens tönt das Pfeifen der Bahn durch die Stadt, wenn unvorsichtige Touristen die Bahnschranken ignorieren.

 

Borkum_Kleinbahn

 

Auch wenn die Insel eher klein ist, gibt es doch mehrere Kirchen. Zu den größten zählen die evangelische und katholische Kirche. Die stolzen Backsteinbauten, ehemalige Seefahrerkirchen, prägen die Silouhette der Stadt.

 

Borkum_Alter Leuchturm

Borkum_Reformierte Kirche

 

 

Weithin sichtbar sind die drei Leuchttürme der Stadt. Der alte, quadratische Leuchtturm befindet sich in der Nähe des alten Ortskerns beim Heitmatmuseum. Wer in die Geschichte des Ortes eintauchen möchte, kann dort nicht nur den Turm besteigen, sondern auch den Walfängerfriedhof besichtigen.

 

Borkum_Alter Leuchtturm2

 

Borkum_Alter Leuchtturm

 

Der Neue Leuchtturm ist, neben dem Musikpavillon, das unverkennbare Markenzeichen Borkums. Ende des 19. Jahrhunderts errichtet, löste er den Alten Leuchtturm in seiner Funktion ab und strahlt bis heute über die Insel.

Die über 300 Stufen werden täglich von neugierigen Gästen erklommen, die einen 360 Grad Blick auf die Insel erhaschen wollen.

 

Borkum_Neuer Leuchtturm

 

Borkum_Elektrischer Leuchtturm

 

Das dritte Seezeichen ist der Elektrischen Leuchtturm nahe des Südstrands. Wegen seines klassichen Aussehens ist er ein beliebtes Fotomotiv.

 

Borkum_Nordstrand Pavillon

 

Der Hauptstrand und die Promenade sind unverkennbarer Teil der Stadt. Die großen Hotels liegen direkt an der „Waterkant“ mit Blick auf den Sonnenuntergang am Hauptstrand.

Die Promenade wird mehrmals täglich mit Live-Musik bespielt und versprüht – besonders abends bei einem Glas Wein oder einem Cocktail in den Strandbars – einen mondänen Charme.

 

Borkum_Nordstrand1

 

 

2 Replies to “Nordischer Flair und Citylife – Innenstadt Borkum 2015”

  1. Hej – tatsächlich, da sind Menschen 🙂 Aber es scheint nicht zuuu voll zu sein – sondern angenehm. Liebe Grüße, Stefanie

    1. Ja es verteilt sich ganz gut, es ist eben doch ne kleine Stadt. An den Sommerwochenende kann es aber schon voll werden. Aber am Südstrand und außerhalb der zwei Shopping-Straßen ist es eigentlich immer angenehm.

Kommentar verfassen