Mit dem Partyexpress zum Eurostrand – Fintel. Nordtour 2014

20140725_170954 (1)beach

 

Mit meinem Abstecher nach Kiel hatte ich das Meer verlassen. Entspannte Stunden am Strand sind damit passé – dachte ich. Aber es sollte anders kommen. Denn im beschaulichen Dorf Fintel im Niemandsland zwischen Hamburg und Bremen gibt es einen echten Strand. Eigentlich wollte ich nur eine Studienfreundin besuchen, die es der Liebe Willen in die waldige Einsamkeit gezogen hatte. Schon auf dem Weg über landwirtschaftlich geprägte Dörfer und tiefe Wälder kamen volle Busladungen mit Touristen an mir vorbei, was mich etwas verwunderte.

Ihr Ziel war offensichtlich das bäuerliche Fintel mit seinen 300 Einwohnern. Bei einem entspannenden Spaziergang durch das Dorf, den wir uns nach einem Shopping-Exzess redlich verdient hatten, öffnete sich am Dorfende ein kleiner Tümpel mit idyllischer Insel. Es gab einen gewaltigen Busparkplatz und einen künstlichen Badestrand mit Beachvolleyballfeld und allem, was der Badeurlauber benötigt. Angegliedert war eine einladende Mehrzweckhalle aka Frühstücksraum aka Partylocation und eine Bungalow-Siedlung.

 

20140725_170957

 

Des Rätsels Lösung ist, dass sich in Fintel ein sogenannter Eurostrand befindet. Mit den Partyexpress zum Eurostrand der Deutschen Bahn – übrigens dem einzigen Zug in dem Alkoholverzehr und Rauchen noch erlaubt ist – lassen sich für gewöhnlich launige Kegelclubdamen und potente Fussballclubherren quer durch Deutschland karren, um über das Wochenende mal so richtig einen drauf zu machen.

 

20140725_172338 (1)

 

Den Ehering abgelegt, kann das exzessive Partyerlebnis mit Beachfeeling und Dorf-DJ starten. Überall, versteckt in unauffälligen Dörfern, wenn man es nicht erwartet, befindet sich in Deutschland ein Eurostrand. Darüber hinaus bietet Fintel vor allem ländliche Idylle und bäuerlichen Charme, wer aber Party und Exzess ohne Ende sucht, wird ihn hier finden.

 

Eurostrand in Fnitel

Kommentar verfassen