Las Vegas light

Sonntag, 26. August

8:00 Uhr, Las Vegas, Tuscany Hotel

Oh oh, mein Magen! Mein Verdacht: a) Carrot Pie vom Mini Mart (diese Hillybillies!), b) die deuente Portion Rippchen mit zweimal Pommes am Abend oder c) jeden Tag Pommes die letzten zwei Wochen. Mein Vorhaben: Heute esse ich mal ganz vernünftig.

9:00 Uhr, Las Vegas, IHOP

Oh, Riesenpfannkuchen mit Heidelbeeren und Sahne. Das nehme ich. Stopp! Da fehlt noch was: eine heiße Schokolade bitte.

9:30 Uhr, Las Vegas, IHOP Parkplatz

Ok, das war zu viel. Mein Magen ist zerstört,  Schmerz lass nach. Noch schnell zwei Stunden shoppen, aber dann muss ich mich schonen!

9:30 Uhr, Las Vegas, Shoopingcenter

Einkaufen geht trotzdem immer. Je mehr Geld fließt, desto gesünder werde ich. So die Theorie.

12:00 Uhr, Las Vegas, Tuscany

Die Theorie hat versagt. Liege im Bett. Gute Nacht für heute.

18:00 Uhr, Las Vegas, Tuscany Hotel

Nun richtig krank und selber schuld. So macht das am wenigsten Spaß. Aber hey, wir sind in Las Vegas. Lass uns rausgehen!

18:10 Uhr, Las Vegas, Straße

Uns weht eine leichte 40 Grad Brise um die Ohren, so muss sich ein Ganzkörperfön anfühlen. Die Gullis riechen nach Unrat, undefinierbare Flüssigkeiten fließen am Straßenrand entlang, Penner liegen auf der Straße – wo sind wir denn hier gelandet?

Eine Straßenbiegung weiter strahlen uns Neonlichter entgegen. Wir sind auf dem Strip! Vorbei am Flamingo, Shoppingmeilen und dem Ceasars nähern wir uns dem Venice.

18:45 Uhr, Las Vegas, Venice

Viva Venedig! Gondolieren, Wasserstraßen, überteuerte Geschäfte und massenweise Touristen, da fühlt sich jeder Italiener heimisch.

19:45 Uhr, Las Vegas, Bellagio

Bin hin- und hergerissen zwischen Faszination und Fremdscham. Ist eine kostenlose Wassershow choreografiert zu „My heart will go on“ von Celine Dion nun peinlich oder gute Unterhaltung? Sind Boyz2Men 2018 auch noch cool oder mittellose alte Männer? Waren Zaubershows schon immer Scheiße oder kann man hier eine Ausnahme machen?

Kommentar verfassen